Bewerbung

Der Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement

Die Bewerbung und Einschreibung zum Einfach-Masterstudiengang "Kunstvermittlung und Kulturmanagement" sind ausschließlich zum Wintersemester möglich. Der neue Masterstudiengang "Kunstvermittlung und Kulturmanagement" ist zum Wintersemester 2016/17 gestartet.

Vorbehaltlich der Zustimmung des Fakultätsrates der Philosophischen Fakultät sind die Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagment zum WiSe 2017/2018 wie folgt:

Voraussetzung für die Zulassung zu dem zweijährigen Studiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement mit dem Abschluss "Master of Arts" an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist die Absolvierung eines fachlich einschlägigen Studiums mit einer Regelstudienzeit von mindestens 6 Semestern, das mit einem "Bachelor of Arts" oder "Bachelor of Science" oder einem hiermit vergleichbaren berufsqualifizierenden Abschluss erfolgreich, mindestens mit der Note gut (2,0) abgeschlossen worden ist.

(1) Ein wirtschaftswissenschaftlicher BA-Abschluss ist fachlich einschlägig, wenn hinreichende Kenntnisse in Betriebswirtschaftslehre [i.d.R. mindestens 60 ECTS-Punkte], vertiefte Kenntnisse der Volkswirtschaftstheorie und Volkswirtschaftspolitik [i.d.R. mindestens 20 ECTS-Punkte] sowie Grundkenntnisse der Statistischen Methodenlehre [i.d.R. mindestens 10 ECTS-Punkte] erworben wurden.

(2) Ein BA-Abschluss ist für Kunstwissenschaftler fachlich einschlägig, wenn Kenntnisse im Bereich der Kunstgeschichte erworben wurden, die in Umfang und Inhalt mindestens dem entsprechenden BA-Ergänzungsfachstudiengang der HHU entsprechen. Dazu müssen folgende Anforderungen erfüllt sein:

  • a. Mindestens zwei Abschlussprüfungen nachgewiesene Kenntnisse im Bereich der mittelalterlichen und neueren Kunstgeschichte (insgesamt 20-30 ECTS), vergleichbar den Basismodulen in der Methoden- und Formenlehre des Studiengangs Kunstgeschichte an der HHU.
  • b. Mindestens zwei Abschlussprüfungen nachgewiesene Kenntnisse im Bereich der mittleren, der neueren oder neuesten Kunstgeschichte (insgesamt 20-30 ECTS), vergleichbar den Basis- und Aufbaumodulen des Studiengangs Kunstgeschichte an der HHU.
  • c. Der Gesamtumfang des Kunstgeschichtsstudiums muss mindestens 54 ECTS betragen. Der Umfang der nachzuholenden Studieninhalte beträgt max.18 ECTS.

(3) Ein interdisziplinär ausgerichteter BA-Abschluss ist fachlich einschlägig ist, wenn sowohl Kenntnisse im Bereich der Kunst- und Kulturwissenschaft als auch der Betriebswirtschaftslehre erworben wurden, die in Umfang und Inhalt mindestens die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • a. Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre im Umfang von mindestens 54 ECTS.
  • b. Grundkenntnisse der Kunst- und Kulturwissenschaft im Umfang von mindestens 54 ECTS.
  • c. Mindestens in zwei Abschlussprüfungen nachgewiesene Kenntnisse im Bereich der mittelalterlichen und neueren Kunstgeschichte (insgesamt 20-30 ECTS) sowie im Bereich der mittleren, der neueren oder neuesten Kunstgeschichte (insgesamt 20-30 ECTS), vergleichbar den Basismodulen in der Methoden- und Formenlehre des Bachelorstudiengangs Kunstgeschichte an der HHU.

Der Umfang der nachzuholenden Studieninhalte im Bereich der Kunstgeschichte beträgt max.18 ECTS.

Ob die Voraussetzungen für den Zugang zum Masterstudiengang vorliegen, wird in einer Eignungsfeststellung überprüft. Die Eignungsfeststellung und die Bewerbung erfolgen ausschließlich online. Eine Anleitung für das Bewerbungsformular steht hier zur Verfügung.

Schnellkontakt

Dr. Julia Römhild

Akademische Rätin 
Gebäude 24.31
Etage/Raum: 02.02
Telefon: 0211/81-15223
Email senden

Julia Reich, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Gebäude 23.31
Etage/Raum: 04.66
Telefon: 0211/81-14085
Email senden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam KuK